IPM Impuls - Pfahlmessung GmbH Integritätsprüfung

Unsere aktuellen Projekte:

Ersatzneubau Rheinbrücke
Duisburg-Neuenkamp

Brunsbüttel
Neubau 5. Schleusenkammer

Frankfurt
Hafenparkquartier

Porsche AG
Entwicklungszentrum Weissach

Flughafen Berlin – Brandenburg
BER - Neubau Terminal T1-E

[ Integritätsprüfung ]

 

Prinzip der der Hammerschlagmethode

Low-Strain-Integritätsprüfung

Das Messverfahren basiert auf der Impuls - Echo Methode.

Durch einen Schlag mit einem speziellen Handhammer wird eine Stoßwelle in den Pfahl eingeleitet. Dieser Impuls durchläuft den Pfahl mit einer materialabhängigen Laufgeschwindigkeit. Dieser Bereich ergibt sich aus dem Betonalter, der Betonzusammensetzung und dem Bewehrungsanteil.

Trifft das eingegebene Signal auf Impedanzänderungen (z.B. Querschnittsänderungen), so werden Echosignale zum Pfahlkopf reflektiert. Diese werden von einem hochempfindlichen Messwertaufnehmer erfasst und von einem Messcomputer gespeichert und ausgewertet.

Low-Strain

Integritätsprüfung

 

Pfahl-

Längenmessung

 


Prinzip der der Ultraschallmethode

Cross-Hole-Integritätsprüfung

Je eine Sender- und Empfängersonde werden in zwei wassergefüllten Messrohren gleichzeitig abgelassen und aufgezogen. Die Ultraschallwelle wird vom Sender im ersten Messrohr permanent gesendet, durchläuft horizontal den zu prüfenden Pfahlbeton und wird vom Empfänger im zweiten Messrohr aufgenommen. Die Tiefe wird dabei kontinuierlich vom Tiefenmesser ermittelt. Die Ergebnisse werden vom Messgerät dargestellt und gespeichert.

Cross-Hole

Integritätsprüfung

 

Cross-Hole und

Low-Strain

Integritätsprüfung